WIRBELSÄULENTHERAPIE NACH BREUß

Wirbelsäule

Viele Menschen haben Bandscheibenprobleme oder bereits Bandscheiben- schäden. Ihre Ursache kann vielfältig sein. Seitlich, nach innen – oder außen gerutscht, mitunter auch zusammengedrückt – durch mechanische Veränderung, seelischen Druck oder innere „Haltung“, machen sich infolge viele davon ausgehende Leiden bemerkbar: Z. B. eingeklemmte oder irritierte Nerven, die zudem innere Organe innervieren und somit weitere Folgebeschwerden verursachen können: Ausstrahlende Schmerzen, Fehlstellungen, Schonhaltungen, organische Beschwerden.

Zur Vorbeugung, Behandlung und Regeneration der Bandscheiben wende ich die Bandscheibenmassage nach Rudolf Breuß an. Diese spezielle Massage ist eine tief wirkende Ergänzung zur Dorntherapie.

Die Breußmassage ist eine sehr sanfte Massagetechnik, bei der ich in die Wirbelzwischenräume erwärmtes Johanniskrautöl einmassiere.

Wirbelsäule Massage
Blume

Stellen Sie sich die Bandscheiben als einen Schwamm vor, der im Laufe der Jahrzehnte zusammengedrückt wird und somit austrocknet. Durch das gezielte Einmassieren mit dem warmen Johanniskrautöl mit einer bestimmten Technik, erreicht man, dass sich die Bandscheiben „vollsaugen“ und „aufquellen“, um ihre Stabilität wieder zu erlangen.

Die Wirbelsäule wird zudem sanft gestreckt und gedehnt, so dass die Bandscheiben wieder in ihre ursprüngliche Lage rutschen können! Das Johanniskraut wird als heilende Pflanze für die Nerven angewandt, somit auch für die austretenden Spinalnerven der Wirbelsäule.

error: